Ein personell angeschlagener Deggendorfer SC hat in Bad Nauheim eine klare Niederlage kassiert.

Der Deggendorfer SC hat am Freitagabend beim "Team der Stunde" in der DEL2 klar verloren. Mit 1:5 unterlagen die Niederbayern beim EC Bad Nauheim. Es war im zweiten Spiel unter Trainer Otto Keresztes die erste Niederlage. Deggendorf musste dabei neben ohnehin fünf verletzten Spielern auch noch auf vier Akteure krankheitsbedingt verzichten.

Nach nicht einmal drei Minuten sorgte Dennis Reimer für die Führung der Gastgeber, die Zach Hamill noch im ersten Drittel ausbaute (16.). Auch im zweiten Abschnitt gelang Bad Nauheim ein früher Treffer, Maximilian Hadraschek war im Powerplay erfolgreich (22.). 30 Sekunden vor dem Ende des Drittels erhöhte Dustin Sylvester auf 4:0. Josh Brittain gelang im Schlussabschnitt dann der erste und einzige Treffer des DSC (47.), ehe Stefan Reiter in der letzten Minute für den deutlichen Endstand sorgte.