Dachstuhlbrand Rauchschwaden über Tegernheim

, aktualisiert am 27.12.2019 - 07:00 Uhr
Zahlreiche Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten am zweiten Weihnachtsfeiertag nach Tegernheim bei Regensburg ausrücken. Dort stand ein Einfamilienhaus in Flammen. Foto: Alexander Auer

Feuerwehreinsatz am Donnerstagabend in Tegernheim (Kreis Regensburg). Dort hat es in einem Einfamilienhaus gebrannt. Die Löscharbeiten dauerten bis Mitternacht.

Um kurz vor 19.30 Uhr wurde die Integrierte Leitstelle (ILS) alarmiert. Auf der Terrasse eines Hauses in Tegernheim war ein Feuer ausgebrochen. Als die Feuerwehr vor Ort ankam, hatten sich die Flammen bereits über die Fassade zum Dachstuhl ausgebreitet. Die Feuerwehren Tegernheim und Donaustauf begannen mit den Löscharbeiten. Besonders schwierig waren die Arbeiten der Feuerwehr aufgrund der Photovoltaikanlage auf dem Dach. Es dauerte bis Mitternacht, bis die Einsatzkräfte das Feuer löschen konnten. 

Verletzt wurde niemand. Den Schaden siedelt die Polizei nach ersten Schätzungen im unteren sechsstelligen Bereich an. Wie es zu dem Brand kommen konnte, ist derzeit noch unklar. Die Kripo Regensburg ermittelt.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading