Conti-Aus Standort Roding wird 2024 aufgegeben

Der Standort soll dicht gemacht werden. Foto: Dominik Altmann

Das Continental-Werk in Roding wird 2024 geschlossen. Das hat Wolfgang Breuer, Leitung Business Unit Engine & Drivetrain Systems, den Beschäftigten am Dienstagnachmittag bei einer nichtöffentlichen und außerordentlichen Betriebsversammlung mitgeteilt.

Die Botschaft traf die Mitarbeiter bis ins Mark. Ruhten ihre Hoffnungen doch darauf, dass die Konzernführung eine Alternative für den Standort sieht.

"Es ist eine Schocknachricht für die ganze Belegschaft", sagt Betriebsratsvorsitzende Claudia Hecht angesichts der Tatsache, dass das Management das Aus verkündet hat. "Obwohl kein Beschluss des Aufsichtsrates existiert, geht die Unternehmensleitung weiter in die Planung und Umsetzung." Es habe Totengräberstimmung geherrscht, man hätte eine Stecknadel fallen hören.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 02. Oktober 2019.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 02. Oktober 2019 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading