Club in Straubing Nathalie Klee gibt das Tiefenrausch ab

Nathalie Klee auf der Tanzfläche im Tiefenrausch. (Archiv) Foto: Christoph Urban

Nach 21 Jahren gibt Nathalie Klee den Straubinger Club Tiefenrausch an der Bernauergasse ab. Das hat sie am Donnerstag auf der Facebookseite des Clubs mitgeteilt. Nachfolger stehen bereits fest.

„Diese Entscheidung schwirrt schon etwas länger in meinem Kopf rum“, schreibt sie. Mit den Corona-Beschränkungen habe das nichts zu tun. „Wie sagt man so: Wenns am schönsten ist, soll man aufhören.“

Klee hatte den Tiefenrausch-Vorgänger, das Kuchlbauer, von ihrem Vater übernommen. Schon als "kleiner Bimpf" sei sie an der Theke gestanden, erzählte sie unserer Redaktion im April 2020, als der Club wegen der Beschränkungen das erste Mal in 20 Jahren geschlossen war.

Nun habe sie das Tiefenrausch an „zwei langjährige, treue Mitarbeiter übergeben bzw. verkauft“. Die neuen Betreiber sind demnach Michael Rott und Peter Raschke (DJ Pit).

Abschiedsparty zu Silvester entfällt, genau wie der 20. Geburtstag

Eigentlich, schreibt Klee, sei an Silvester eine Abschiedsparty für sie geplant gewesen – die müsse allerdings wegen der Beschränkungen entfallen.

Schon die Party zum 20. Geburtstag des Clubs am 2. August 2020 war ausgefallen.

Unter dem Beitrag zur Übergabe des Clubs kommentieren viele Gäste und Mitarbeiter. „Danke Chefin für jeden Moment, den ich in deinem wundervollen Etablissement erleben durfte. Freut mich zu hören, dass dein Baby in gute Hände kommt“, schreibt ein Nutzer, ein anderer: „Da geht eine Ära zu Ende! Alles Gute Nathi und danke für die beste aller Zeiten bei euch!“.

Klee selbst schreibt in ihrem Beitrag: „Keine Panik auf der Titanic... The show must go on und das Tiefenrausch Straubing wird unter neuer Führung und neuem Glanz weiter für euch geöffnet sein!“

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading