Zwischen Cham und Roding Falschfahrer verursacht Verkehrsunfall mit einem Toten

, aktualisiert am 20.11.2022 - 06:34 Uhr
Ein Falschfahrer verursachte auf der B85 zwischen Cham und Roding einen schweren Unfall mit einem Toten. Foto: Vifogra

Am Samstagabend hat sich auf der B85 zwischen Cham und Roding ein schwerer Unfall ereignet. Nach Angaben der Polizei verursachte ein Falschfahrer den Unfall, bei dem ein 47-Jähriger ums Leben kam.

Dem Polizeibericht zufolge fuhr eine 42-Jährige aus dem Landkreis Cham gegen 20.05 Uhr mit ihrem Auto in Richtung Roding. Das Fahrzeug war insgesamt mit vier Personen besetzt. Auf Höhe der Anschlussstelle Cham West kam es zu einem Zusammenstoß mit einem schwarzen VW Passat eines 37-Jährigen, der ihr aus bisher unbekannten Gründen als Falschfahrer entgegenkam.

Ein 46-jähriger Mitfahrer im Auto der Frau wurde dabei tödlich verletzt und starb an der Unfallstelle – die weiteren drei Personen in dem Auto sowie der Unfallverursacher, der alleine unterwegs war, erlitten schwere Verletzungen. Die Richtungsfahrbahn Roding der B85 war zur Unfallaufnahme, Bergung der Fahrzeuge und Reinigung der Unfallstelle bis circa 23.30 Uhr gesperrt.

Der Grund der Falschfahrt ist derzeit noch nicht hinlänglich bekannt und Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Da bei der Falschfahrt nach dem derzeitigem Ermittlungsstand weitere Verkehrsteilnehmer gefährdet worden sein dürften, bittet die Polizeiinspektion Cham unter Telefon 09971-85450 oder persönlich um Zeugenaussagen. Ebenso sind Hinweise darauf sachdienlich, wie es zur Falschfahrt gekommen ist.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading