Tosenden Applaus und viel anerkennendes Echo hat es für das Premierenwochenende der Brennberger Fassung von "Arsen und Spitzenhäubchen" nach einer Neufassung von Georg Blüml gegeben. Das Premierenwochenende war vollständig ausverkauft, knapp 500 Besucher sahen das Stück.

Aus dem klassischen Krimi mit Cary Grant wurde so eine temporeiche und packende, aber auch durchweg lustige Oberpfälzer Krimikomödie, bei der die Laiendarsteller zur Höchstform aufliefen. Die Bühne im Burgstadel musste erweitert, umgebaut und mit vielen Auf- und Abgängen versehen werden, spielt dieses Stück doch auf drei Ebenen: Keller, Hauptbühne und Obergeschoss, in die eine nur allzu enge Treppe führt.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 23. Oktober 2018.