Ideale Wetterbedingungen herrschten beim 18. Klostermarkt zur Freude des Heimat- und Volkstrachtenvereins Osterglocke. Schon zum Start am Samstag bildeten sich lange Warteschlangen vor den Kassenhäuschen. Bereits am ersten Tag kamen rund 4.000 Gäste zum Oster-, Kunsthandwerker- und Trachtenmarkt.

Traditionsgemäß eröffneten die "Brandlberger Buam" musikalisch den Frühschoppen mit schmissigen Weisen. Der Vorstand des Heimat- und Volkstrachtenvereins Osterglocke, Johann Schedlbauer jun., begrüßte die zahlreichen Ehrengäste aus der Politik und den verschiedenen Organisationsebenen des Trachtenwesens. Er bedankte sich bei der Freiwilligen Feuerwehr Oberalteich mit ihrem Kommandanten Robert Gierl an der Spitze für die Übernahme der Parkplatzeinweisung und der Verkehrslenkung.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 25. März 2019.