Bis zu 500 Euro Strafe möglich Polizei Bogen löst mehrere illegale Partys auf

Zahlreiche Jugendliche haben am Wochenende in Bogen illegal Partys gefeiert. (Symbolbild) Foto: Caroline Seidel, dpa

Am Wochenende haben immer wieder Jugendliche in Bogen illegal gefeiert. Die Polizei meldet insgesamt 14 Verstöße.

Zunächst feierten am Freitag um 21.10 Uhr mehrere Personen im Europapark auf Höhe des Atriums. Als die Polizei kam, verschwanden sie und hinterließen den Ort zugemüllt mit einem Kasten Bier und mehreren Mischgetränken. Vier Personen kamen später zurück und erhielten prompt einen Platzverweis. Die Polizei leitete gegen einen 16- und 20-Jährigen ein Ordnungswidrigkeitsverfahren ein. 

Am Samstag um 1.50 Uhr musste die Polizei erneut zum Europapark ausrücken. Dieses Mal feierten vier Männer zwischen 19 und 21 Jahren auf der Höhe des Atriums. Am Boden lagen zahlreiche Flaschen Schnaps und Mischgetränke. Als die Polizei kam, zeigten die Männer Verständnis. Sie nahmen ihren Müll mit und gingen nach Hause. Auch bei ihnen leitete die Polizei ein Ordnungswidrigkeitsverfahren ein.

Die Feierei ging am Sonntag weiter. Um 0.40 Uhr wurde die Polizei in der Pestalozzistraße auf Höhe des Realschulparks auf eine lautstarke Party aufmerksam. Die Polizei stellte fest, dass vier Frauen und vier Männer Alkohol tranken und zuvor den Park verunreinigt haben. Sie erhalten eine Anzeige wegen Verstoßes gegen die Grünanlagensatzung. Die Stadt Bogen verbietet Alkoholkonsum und Müll in Grünanlagen. Die Personen müssen nun mit Geldbußen in Höhe von bis zu 500 Euro rechnen. Zudem kann die Stadt bei uneinsichtigen Personen die Kosten für die Müllentsorgung in Rechnung stellen. 

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading