Biber am Werk Baumkrone ragt in Kreisstraße bei Rötz

Ein Biber hat in Rötz eine stattliche Erle zu Fall gebracht. Foto: Karl W. Drexler

Die Biber entlang der Schwarzach sind sehr aktiv, wie Spaziergänger und Wanderer auf dem Weg nach Hillstett leicht feststellen können. Mit ein bisschen Aufmerksamkeit findet man überall abgenagte Baumstämmchen und ab und zu auch einen richtigen Stamm.

Jetzt hat es ein Biber aber übertrieben und eine Erle mit einem Stammdurchmesser von 45 Zentimetern gefällt. Beobachtet wurde das schon eine Zeit lang von Mitarbeitern des Stadtbauhofs. Aber dass der Biber den Baum in weniger als zwei Tagen fällen würde, hatten sie nicht vermutet.

Nur ist der Baum nicht ins Wasser der Schwarzach gefallen, sondern genau in die andere Richtung: Quer über den Wanderweg ragt die Baumkrone bis in die Kreisstraße Rötz-Hillstett hinein.

Städtische Mitarbeiter haben das bemerkt und die Äste zurückgeschnitten, bevor etwas passieren konnte. Da der Baum der Stadt Rötz gehört, wird er vom Stadtbauhof entsorgt und vermutlich zu Brennholz.

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading