Ein Suzuki-Fahrer hat am Donnerstagabend auf der B16 bei Bernhardswald mehrere andere Autofahrer gefährdet. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls. 

Laut Polizei war der Mann gegen 17.05 Uhr in Richtung Regensburg unterwegs. Zwischen Bernhardswald und Wenzenbach überholte er einen vorausfahrenden Audi. Er schaffte es jedoch nicht mehr, vor dem Ende der ausgebauten Fahrbahn wieder einzuscheren. Die Folge: Er geriet auf die Gegenfahrbahn und nötigte so einen anderen Autofahrer zum Ausweichen. Nach diesem rücksichtslosen Überholmanöver scherte der Suzuki-Fahrer hinter einem Reisebus ein, beschleunigte aber sofort wieder und zog auch an diesem vorbei. Ein weiterer entgegenkommender Autofahrer musste deswegen stark abbremsen und nach rechts ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Der Fahrer des Suzuki konnte kurz darauf von der Polizei angehalten werden, seine Identität ist bekannt. Die Polizei bittet nun Zeugen, die die Überholmanöver beobachtet haben oder selbst gefährdet wurden, sich unter der Telefonnummer 09402/9311-0 zu melden.