Bayern Zwei weitere Eishockey-Profis verlassen EHC Red Bull München

Münchens Jason Jaffray jubelt über ein Tor. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Archivbild Foto: dpa

München - Der EHC Red Bull München hat nach der vorzeitig abgebrochenen DEL-Saison weitere Personalentscheidungen getroffen. Nach den Abgängen von Jason Jaffray (Karriereende) und Mads Christensen werden auch Philipp Mass und Zach Fucale künftig nicht mehr für die Münchner in der Deutschen Eishockey Liga auflaufen.

Die Zukunft der Verteidiger Blake Parlett und Andrew Bodnarchuk ist zudem offen, wie der Verein am Mittwoch mitteilte. Mit ihnen würden die Vertragsverhandlungen "zu gegebener Zeit" fortgesetzt.

Aktuell umfasst der Kader für die kommende Spielzeit 25 Akteure. Die Münchner hatten die wegen der Coronavirus-Epidemie vor den Playoffs beendete DEL-Saison als Hauptrundengewinner beendet.

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse: