Manchmal haben schöne Geschichten einen schrecklichen Anfang. So auch in diesem Fall in Landshut, wo eine Eichhörnchenmutter von einem Auto überfahren wurde. Eines ihrer vier Babys wurde bei dem Unfall verletzt, wird nun aber gemeinsam mit den Geschwisterchenn in Barbing (Kreis Regensburg) aufgepäppelt.

Es ist der Tierschützerin Andrea Rothammer aus Barbing zu verdanken, dass auch die drei Geschwister des kleinen Eichhörnchenbabys überleben konnten. Denn nachdem Rothammer um Hilfe gerufen wurde, vermutete sie sofort weitere Jungtiere in dem Kobel und löste damit eine Suchaktion aus. Erst dadurch konnten die Eichhörnchenbabys von der Landshuter Feuerwehr gerettet werden. Zwar haben die vier putzigen Tierchen wegen des tragischen Unfalls leider keine Eichhörnchenmama mehr, dafür aber nun in Andrea Rothammer eine Pflegemama, die sich rührend um die Babys kümmert. Mehr dazu gibt's in der Bildergalerie dieses Artikels zu sehen, aber Vorsicht, Knuddel-Alarm!