Bad Kötzting Nachholbedarf in der Kommunikation

Empfang im Ausschuss der Regionen: Generalsekretär Jiri Burianek, MdL Dr. Gerhard Hopp, Lucie Valentova, Jürgen Dodell und Dr. Markus Ehm (von links). Quelle: Unbekannt

Es wird zu wenig miteinander gesprochen": Die gebürtige Pilsnerin Lucie Valentova vom Beratungsbüro Weiden des Bezirks Oberpfalz bringt es auf den Punkt, wo die Defizite der bayerisch-böhmischen Nachbarschaft liegen.

Die Kommunikation über die Grenze zu verbessern, ist das Ziel eines von MdL Dr. Gerhard Hopp (CSU) angestoßenen Dialogprogramms der Hanns-Seidel-Stiftung in Brüssel.

Bei Begegnungen mit kompetenten Ansprechpartnern aus der Machtzentrale der EU bekamen Akteure aus Westböhmen und der Oberpfalz zum dritten Mal Einblick in laufende Entscheidungsprozesse und konnten ihrerseits Anregungen aus dem jeweiligen Tätigkeitsbereich geben.

Erkenntnis nach zwei Tagen intensiver Gespräche: Auch 30 Jahre nach der Grenzöffnung bleibt noch viel zu tun.

Den vollständigen Artikel lesen Sie als Abonnent kostenlos auf idowa.plus oder in Ihrer Tageszeitung vom 09. März 2019.

Weitere Artikel

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos