B16 bei Saal an der Donau Betrunkener Fahrer kracht mehrmals in Leitplanke

Ein betrunkener Autofahrer ist auf der B16 im Landkreis Kelheim gleich mehrmals gegen die Leitplanke geprallt. (Symbolbild) Foto: Roland Weihrauch/dpa/Symbolbild

Ein junger Autofahrer ist in der Nacht auf Sonntag im Baustellenbereich der B16 bei Saal an der Donau gleich mehrmals in die Leitplanke gekracht. Der 21-Jährige war laut Polizei erheblich betrunken. 

Dem Polizeibericht nach war der Regensburger gegen 2.25 Uhr von Abensberg kommend in Richtung Kelheim unterwegs. Auf Höhe der Brückenbaustelle bei Reißing kam er zunächst nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte mit seinem VW gegen die Leitplanke und die dortige Baustellenampel. Im Anschluss lenkte der 21-Jährige sein Auto wieder auf die Fahrbahn zurück, prallte aber nur wenig später erneut in die rechte Leitplanke und letztlich auch noch einmal gegen die linke. Sein VW kam danach auf der Gegenfahrbahn zum Stehen. Durch den Aufprall wurden Teile des Wagens auf die Fahrbahn geschleudert. Ein nachfolgendes Auto riss sich dadurch die Ölwanne auf.

Der 21-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Dort wurde festgestellt, dass er erheblich betrunken war. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 17.500 Euro geschätzt. 

Weitere Artikel

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading