Autogramme, Kontrollen, Desinfektionsmittel Coronavirus: So reagieren die Straubing Tigers

 Foto: fotostyle-schindler.de

Das Heimspiel der Straubing Tigers am Sonntag findet wohl planmäßig statt. Dennoch gibt es einige Punkte zu beachten.

Das Coronavirus hat schon die eine oder andere Großveranstaltung lahmgelegt. Sportveranstaltungen in Deutschland, wo meist mehrere Tausend Fans zusammenkommen, blieben davon bislang verschont. Am Samstag haben sich die Straubing Tigers aus der DEL dazu geäußert, wie sie mit dem Thema umgehen.

Man befinde sich in ständigem Austausch mit den örtlichen Behörden sowie der Liga, teilte der Club mit. Die Partie am Sonntag zu Hause im Eisstadion am Pulverturm gegen Iserlohn (14 Uhr) werde nach aktuellem Stand planmäßig stattfinden. Allerdings gaben die Tigers auch einige Sachen bekannt, die es zu beachten gilt:

  • Die Spieler der Straubing Tigers stehen bis auf Weiteres nicht für Autogramme und Selfies zur Verfügung.
  • Der Fantalk am kommenden Sonntag nach dem Spiel gegen die Iserlohn Roosters in der Fangaststätte drittel:pause entfällt.
  • Bei der Personenkontrolle an den Stadioneingängen ist dem Ordnungsdienst nach Aufforderung der Rücken zuzudrehen, sodass bei der Kontrolle kein direkter Face-to-Face-Kontakt entstehen kann.
  • Die Mitnahme von Handdesinfektionsmitteln in Kleinstmengen bis zu einer Flaschen-/Packungsgröße von 100 ml ist ab sofort erlaubt.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading