Autobahnkreuz Regensburg Lkw prallt in Schutzplanke - A3 stundenlang gesperrt

Auf der A3 bei Regensburg hat sich am Montagmorgen ein Unfall im Baustellenbereich ereignet. Foto: Alexander Auer

Am Montagmorgen hat sich auf Höhe des Autobahnkreuzes Regensburg ein Lastwagen-Unfall ereignet. Die A3 war stundenlang gesperrt. Bis Mittag kam es zu Verkehrsbehinderungen. 

Laut Polizei ereignete sich der Unfall gegen 7.30 Uhr im Bereich der verengten Fahrspuren in Fahrtrichtung Passau. Der 44-jährige Fahrer des Lkws mit Anhänger geriet aus noch ungeklärten Umständen zunächst nach rechts und prallte dort in die Schutzplanke. Nach dem Aufprall flogen Teile durch die Luft, wodurch zwei weitere Fahrzeuge beschädigt wurden. Der Lkw-Fahrer kam leicht verletzt in ein Regensburger Krankenhaus.

Die Schutzplanke wurde auf insgesamt 13 Feldern beschädigt, wie die Beamten weiter mitteilten. Der Anhängerzug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Die Autobahnmeisterei, die Feuerwehr Pentling und die Berufsfeuerwehr Regensburg sicherten die Unfallstelle.

Die Autobahn musste während der Bergungsarbeiten in Fahrtrichtung Passau etwa drei Stunden gesperrt werden. Der Verkehr konnte zwar auf dem Standstreifen vorbeigeleitet werden, dieser staute sich aber zeitweise bis zu fünf Kilometer zurück. Der Schaden beläuft sich auf etwa 14.000 Euro.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading