Die Geflüchteten aus der Ukraine haben den Krieg in ihrer Heimat - zumindest geografisch gesehen - hinter sich gelassen. Nach der Flucht warten nun neue Herausforderungen auf die Ukrainer: Anträge stellen, mit Behörden kommunizieren und bezahlbare Wohnungen finden. Immerhin stehen sie nicht alleine da: Vom Buntstiftladen über das Familienzentrum bis zur Stadtverwaltung engagieren sich Vilsbiburger Bürger und Organisationen für die Neuankömmlinge.