Unbarmherzig knallt die Sonne auf den Bahnhofsvorplatz, während die Grabungstechniker konzentriert die Beschaffenheit der Erde prüfen, Schicht für Schicht abtragen, Abstände abmessen und sie dann in ihre Unterlagen eintragen. "Die heißen Tage sind bei dieser Arbeit schon eine besondere Herausforderung", sagt Meike Schmitt. Seit Montag ist die Grabungstechnikerin von der Firma Adilo mit ihren Kollegen am Werk.