Auftakt zur Brandschutzwoche Höchste Jugendauszeichnungen vergeben

Auch das Kuppeln von Saugschläuchen hatten die Teilnehmer lange Zeit geübt. Foto: Lisa Meier

Ganz unter dem Motto "Begegnen - Bewegen - Bewirken" steht die Brandschutzwoche 2017 vom 16. bis 22. September, die am Samstag bei der Deutschen Jugendleistungsprüfung im Karl-Weinberger-Stadion von Kreisbrandinspektor Erwin Wurzer mit einem dreifachen "Wasser marsch!" eröffnet wurde.

51 Jugendliche aus sechs Feuerwehren des Landkreises Deggendorf bzw. der Kreisbrandinspektion rechts der Donau, nahmen daran erfolgreich teil.

Zum Auftakt der Veranstaltung kamen auch Bürgermeister Erich Schmid, Staatssekretär Bernd Sibler, dritter Landrat Josef Färber, Kreisbrandrat Alois Schraufstetter sowie CSU-Bundestagskandidat Thomas Erndl. In kurzen Worten war sich die Politprominenz über die Wichtigkeit der Feuerwehren einig, sprach sich lobend über die Nachwuchs-Feuerwehrler aus und wünschte den Prüfungsteilnehmern viel Glück bei ihren Aufgaben. Bewertet wurden unter anderem die persönliche Haltung und das geschlossene Auftreten der Gruppe, Schnelligkeit und Ausdauer, Körpergewandtheit sowie feuerwehrtechnisches Wissen und Können.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 18. September 2017.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos