Auf dem Weg zu mehr Professionalität Deggendorfer SC holt Neville Rautert als Sportdirektor

Neville Rautert wird Sportdirektor beim Deggendorfer SC. Foto: imago

Für die Zukunft in der DEL2 hat der Deggendorfer SC die Position des Sportdirektors neu geschaffen. Bekleiden wird sie Ex-Profi Neville Rautert.

DEL2-Aufsteiger Deggendorfer SC hat am Samstag eine Personalie vermeldet, die ein weiterer Schritt zu mehr Professionalität und neuen Strukturen sein soll. Neville Rautert (36) wird ab 1. Juli die neu geschaffene Stelle des Sportdirektors antreten.

Vorstand Artur Frank freut sich über die Verpflichtung: "Wir mussten uns einfach auch im administrativen Bereich personell entwickeln und bei Neville hat das komplette Paket gepasst. Nicht nur mit seiner Erfahrung ist er genau der Richtige, sondern passt auch menschlich perfekt zu uns."

In Deggendorf wird Rautert, der in diesem Jahr sein Sport-Management-Studium abgeschlossen hat, zum einen für den Spielbetrieb verantwortlich sein und als Bindeglied zwischen Vereinsführung, Trainer und Mannschaft fungieren. Aber auch administrative Aufgaben rund um Kaderplanung, Lizenzierung und Budgetplanung sowie im Nachwuchsbereich und bei Evens soll er übernehmen.

Der Deutsch-Kanadier war als Spieler bereits in der DEL (Ingolstadt, Frankfurt, Straubing) und der DEL2 (Ingolstadt, Freiburg, München) aktiv. Nach seinem verletzungsbedingt frühen Karriereende arbeitete er hinter den Kulissen beim EHC Red Bull München und beim ERC Ingolstadt.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos