Appell des Bauernverbandes "Betriebe brauchen jede helfende Hand"

Die Landwirte in der Holledau benötigen schnellstmöglich jede helfende Hand zum Hopfenausputzen. Foto: Georg Hagl

Jeder Einzelne spürt derzeit die Auswirkungen der aktuellen Coronakrise im eigenen Lebensumfeld. Während das gesellschaftliche Leben und viele Handelsbeziehungen ausgesetzt sind, müssen die Betriebe weiter wirtschaften, um auch nach Corona die Bevölkerung zu versorgen, aber auch die eigene Existenz zu erhalten. Der BBV-Kreisverband hat daher folgenden dringenden Appell herausgegeben.

"Unsere landwirtschaftlichen Betriebe können nicht vorübergehend die Produktion einstellen, die Tiere müssen tagtäglich versorgt werden, die Ackerkulturen beginnen zu wachsen, Felder müssen bestellt werden. Allen Verantwortlichen im Bayerischen Bauernverband ist dies bewusst und es laufen fast rund um die Uhr Gespräche, Telefonkonferenzen, Austausch von Sachverhalten, Forderungen und Vorschlägen mit allen Behörden und politischen Instanzen, sowohl in Bayern, Deutschland und als auch mit unseren europäischen Nachbarländern..."

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa.plus.

Übrigens: Die Einzelausgabe des ePapers, in dem dieser Artikel erscheint, ist ab 23. März 2020 verfügbar. Klicken Sie auf ePaper und geben Ihren Suchbegriff ein. Es werden Ihnen dann alle Ausgaben angezeigt, in denen sich der Artikel befindet.

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading