Wohl durch einen persönlichen Schicksalsschlag driftet ein Soldat in das Lager der Impfgegner ab und macht sich der Volksverhetzung schuldig. Das Chamer Amtsgericht hat ihn nun zu einer Geldstrafe verurteilt.