Offiziell eingeweiht worden sind am Mittwochvormittag die fertiggestellten Hochwasserschutzanlagen am Stögermühlbach im Isarmündungsgebiet. An dem Festakt nahmen neben den Mandatsträgern aus der Region auch Umweltminister Thorsten Glauber sowie Wirtschaftsminister und stellvertretender Ministerpräsident Huber Aiwanger teil.

"Ich ziehe meinen Hut vor den Bewohnern von Isarmünd" sagte Umweltminister Thorsten Glauber in seiner Ansprache. Dass sich die Isarmünder bereiterklärt hatten abzusiedeln, um den Polder zu ermöglichen, sei ein "leuchtendes Beispiel von Solidarität", lobte er unter Beifall. Mit der Fertigstellung der Schutzanlagen können in den neu entstandenen Schutzräumen mehr als neun Millionen Kubikmeter Wasser zurückgehalten werden.