Es war in den 90er-Jahren, als das letzte Dorfwirtshaus in Altnußberg für immer schloss. Am Donnerstagabend wurde aber wieder gefeiert im Ort, die Original Altnußberger Musikanten spielten auf, die Dorfvereine servierten Bier und Leberkäse: Das neu sanierte Dorfgemeinschaftshaus wurde vom Bürgermeister der Gemeinde Geiersthal Anton Seidl eröffnet.

Rund ein Jahr hat es gedauert, das alte Feuerwehrgerätehaus in einen modernen Dorfmittelpunkt für die "Nußbegger" Bürger zu verwandeln. Herzstück des Hauses ist der schön hergerichtete Mehrzweckraum, ehemals ein Tischtennisraum für die Landjugend, der fast 200 Menschen Platz bietet.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 12. Oktober 2018.