Spätestens seit dieser Woche dürfte den Geiselhöringern klar sein, dass es nicht mehr weit ist bis Weihnachten: Die Mitarbeiter des Bauhofs haben die Weihnachtsbeleuchtung montiert. Insgesamt 23-dreiteilige Gehänge schweben nun über den Straßen im Zentrum der Stadt und warten darauf, ab Adventsbeginn mit ihrem stimmungsvollen Licht für weihnachtliche Atmosphäre zu sorgen.

Update: Am Freitag, 19. November, hat Ministerpräsident Markus Söder verkündet: Alle Christkindlmärkte in Bayern werden abgesagt. Mehr über die Beschlüsse der Staatsregierung lesen Sie hier: Söder sagt alle Weihnachtsmärkte in Bayern ab

Mittwochvormittag am Stadtplatz: Schon von Weitem sieht man den großen Hubsteiger des Bauhofs am Straßenrand, und immer wieder bleiben Passanten stehen und richten den Blick nach oben zu Georg Bäuml und Sebastian Hansbauer in der Arbeitsbühne: In luftiger Höhe hängen sie nacheinander in jedes Stahlseil über dem Stadtplatz die drei Elemente eines Gehänges der Geiselhöringer Weihnachtsbeleuchtung ein - einen Stern und zwei Flügel. Mit Bolzen ketten sie die drei Teile zusammen und sichern sie.