Der klassische Deggendorfer Christkindlmarkt mit vierzig Buden am Oberen Stadtplatz gehört der Vergangenheit an. Stattdessen gibt es in diesem Jahr eine "Ersatzveranstaltung" mit vier Buden und zwei Eisstockbahnen. Immerhin bleibt der Christbaum vor dem Alten Rathaus. Doch insgesamt will man bei der Beleuchtung einiges sparen: Es wird bei Weitem nicht mehr so funkeln, glitzern und leuchten, wie man's aus der Zeit vor Corona und der Energiekrise gewohnt war.