Acht Verletzte - darunter vier Kinder - forderte ein Verkehrsunfall auf der A3 in Richtung Passau kurz vor der Ausfahrt Nittendorf. Alle Unfallopfer mussten in Krankenhäuser gebracht werden.

Ein 31-jähriger BMW-Fahrer fuhr am Sonntag, 30. Juli, gegen 22.10 Uhr, mit seiner Beifahrerin und seinem sechs Jahre alten Kind auf der Autobahn. Durch starken Regen war die Fahrbahn spiegelglatt. Durch die Polizei wurde ermittelt, dass der Fahrer mit seinem Wagen zuerst in die rechte und dann in die linke Leitplanke krachte.

Ein 30-jähriger slowakischer VW-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr in das Unfallauto. Im VW saßen zwei Erwachsene und drei Kinder. Der Schaden am VW beträgt rund 2.000 Euro, der Schaden am BMW muss noch ermittelt werden. Mit Hilfe eines Dolmetschers soll nun der genaue Hergang des Unfalls ermittelt werden. Beide Unfallwagen mussten abgeschleppt werden.