Volks- und Raiffeisenbanken IT-Problem stört Onlinedienste von rund 800 Banken

Rund 800 Volks- und Raiffeisenbanken waren am Montag von einer Störung der Onlineservices betroffen. (Symbolbild) Foto: picture alliance/dpa/dpa-tmn/Benjamin Nolte
Rund 800 Volks- und Raiffeisenbanken waren am Montag von einer Störung der Onlineservices betroffen. (Symbolbild) Foto: picture alliance/dpa/dpa-tmn/Benjamin Nolte

Kunden der rund 800 Volks- und Raiffeisenbanken in ganz Deutschland mussten sich am Montag in Geduld üben.

Ab 10 Uhr morgens lag eine Störung der Onlineservices vor. Dienstleistungen wie etwa das Online-Banking oder die Bargeldausgabe an den Selbstbedienungsterminals funktionierte nicht, erklärte ein Sprecher des Genossenschaftsverbands Bayern auf Anfrage. Grund für den Ausfall sei ein fehlerhaftes Software-Update im Rechenzentrum gewesen, teilte das Unternehmen Atruvia gegen Mittag mit, das der IT-Dienstleister der Genossenschaftsbanken ist. Dem Unternehmen zufolge waren neben den Volksbanken und Raiffeisenbanken weitere Kunden von Atruvia von der Störung betroffen. „Die Störungen sind mittlerweile größtenteils behoben, vereinzelte Fehlermeldungen werden aktuell gelöst.“

Weitere Artikel

 

idowa-Newsletter kostenlos abonnieren

E-Mail-Adresse:
 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading