6:1 gegen Freiburg Eisbären Regensburg feiern Kantersieg

Grund zur Freude haben die Eisbären Regensburg am Sonntagabend beim 6:1-Erfolg über den EHC Freiburg. (Archiv) Foto: Andreas Nickl

Die Eisbären Regensburg bleiben in der DEL2 zuhause weiter ungeschlagen. Nach den Heimsiegen gegen Bayreuth und Ravensburg gelang den Domstädtern am Sonntagabend ein deutlicher 6:1 (3:0; 2:1; 1:0)-Erfolg gegen den EHC Freiburg.

Gegen Freiburg legte die Truppe von Trainer Max Kaltenhauser einen furiosen Start hin und lag nach etwas mehr als zwölf Minuten bereits mit 3:0 vorne. Nikola Gajovsky (9.), Constantin Ontl (12.) und Richard Divis (13.) hatten die meisten der 2.741 Zuschauer in der Regensburger Donau-Arena jubeln lassen. Nach 30 Minuten war die Zweitliga-Partie dann endgültig entschieden: Gajovsky (27.) und Topi Piipponen (30.) legten für die Oberpfälzer nach. Tor Immo erzielte den Ehrentreffer für die Gäste aus dem Breisgau (39.), im Schlussabschnitt markierte Divis mit seinem zweiten Treffer des Tages dann den 6:1-Endstand (58.).

Mit acht Punkten aus fünf Spielen belegt der Aufsteiger aus der Oberpfalz den sechsten Tabellenplatz. Schon am Dienstag geht es für den EVR weiter. Um 20 Uhr sind dann die Heilbronner Falken in der Donau-Arena zu Gast.

 
 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading