Als Josef Brunner 1921 das Licht der Welt erblickt, ist der Erste Weltkrieg gerade drei Jahre vorbei. Nach dem Ende der konstitutionellen Monarchie der Kaiserzeit gibt es in seinem Heimatland mit der Weimarer Republik erstmals eine parlamentarische Demokratie. Es sind unruhige Jahre, in denen er aufwächst. Das System krankt und radikale Kräfte steigen auf. Als Hitler mit seiner NSDAP die Macht ergreift und Reichskanzler wird, ist Brunner elf Jahre alt.