Neumarkt

Mann soll Ehefrau schwer verletzt haben: U-Haft


sized

Eine Hand hält Handschellen vor einen Streifenwagen der Polizei.

Von dpa

Ein 31-Jähriger, der in der Oberpfalz seine Ehefrau schwer verletzt haben soll, ist in Untersuchungshaft. Er sei am Dienstag einem Haftrichter vorgeführt worden, sagte ein Sprecher der Polizei am Mittwoch. Gegen den Mann bestehe der Verdacht eines versuchten Tötungsdelikts. Seine 29-jährige Frau sei mittlerweile außer Lebensgefahr, teilte die Polizei am frühen Mittwochnachmittag mit. Sie sei allerdings weiterhin nicht vernehmungsfähig.

Am Montagabend waren Einsatzkräfte zu einem Feldweg bei Pelchenhofen, einem Ortsteil von Neumarkt in der Oberpfalz, gerufen worden. Dort fanden Polizisten auch das Auto der beiden. Ermittler gehen derzeit davon aus, dass der Deutsche seiner Frau die Verletzungen zugefügt hat. Die genauen Hintergründe des Vorfalls waren zunächst unklar. Die Ermittlungen und Auswertung der gesicherten Spuren dauern an.


Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.