Krieg

Jahrestag des Ukraine-Kriegsbeginns: Teilnehmer in Nürnberg


sized

Eine Teilnehmerin fordert bei einer Solidaritätskundgebung für die Ukraine auf dem Kornmarkt auf einem Plakat die Lieferung von Taurus-Marschflugkörpern an die Ukraine.

Von dpa

Rund 900 Menschen haben sich in Nürnberg zu drei Kundgebungen gegen den russischen Angriffskrieg auf die Ukraine versammelt. Am Kornmarkt zählte die Polizei am Samstag erst 350 Menschen und später, bei einer zweiten Demo am selben Platz, etwa 500, wie ein Polizeisprecher sagte. Bei einer kleineren Versammlung in der Innenstadt trafen sich rund 25 Menschen. Zudem fand eine Kundgebung gegen den Krieg im Gazastreifen mit rund 600 Teilnehmenden statt. Alle Veranstaltungen verliefen zunächst friedlich.

In zahlreichen Städten in ganz Deutschland waren anlässlich des Jahrestags des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine Demonstrationen geplant. Russland war am 24. Februar 2022 mit Tausenden Soldaten in das Nachbarland einmarschiert. Seither sind Zehntausende Menschen getötet oder verletzt worden, darunter Tausende Zivilisten in der Ukraine.


Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.