Landtag

Herz eingeritzt: Wüst rätselt über unbekannten Verehrer


sized

Hendrik Wüst (CDU), Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen, spricht im Landtag zum Jahrestag des russischen Angriffskriegs auf die Ukraine.

Von dpa

Ein Unbekannter hat ein Herz in die sogenannte Regierungsbank von Ministerpräsident Hendrik Wüst (CDU) im Landtag geritzt. Wüst rätselt in den sozialen Medien über den Urheber - und hat sogar Markus Söder in Verdacht.

"Da packe ich Arbeitsmappen auf meinen Tisch und entdecke dabei das hier auf der Regierungsbank im Landtag", schrieb Wüst am Freitagmorgen den Abonnenten seines WhatsApp-Channels zu dem Foto des Herzens. "Ich weiß nicht, wer es war - jemand aus dem Kabinett? Ein Koalitionspartner? Jemand aus der CDU-Fraktion? Gar jemand von der Opposition?!? Wahrscheinlich werde ich es nie erfahren", so Wüst weiter.

Bei Instagram fragte Wüst: Warst du das Mona? Oder du, Markus?" Er verlinkte dazu auf Wirtschaftsministerin Mona Neubaur (Grüne) und Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU). Der Düsseldorfer Landtag kam am Mittwoch und Donnerstag zu Plenarsitzungen zusammen. Wann das Herz in den Tisch geritzt wurde, blieb zunächst unklar.

Sehr lange bleiben wird es allerdings nicht: "Die Tische im Plenarsaal werden in regelmäßigen Abständen gewartet, um Kratzer oder schadhafte Stellen auszubessern", so ein Sprecher des Landtags: "In der nächsten sitzungsfreien Zeit, voraussichtlich in den Osterferien, finden die nächsten Ausbesserungen und notwendigen Reparaturen statt."


Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.