Kriminalität

Frau schmuggelt Goldarmreif in belegtem Baguette


sized

Das Zoll Abzeichen auf der Uniform eines Beamten.

Von dpa

Baguette mit wertvoller Füllung: Eine Frau hat versucht, einen Goldarmreif in ihrem Reiseproviant am Zoll am Münchner Flughafen vorbeizuschmuggeln. Die 60-Jährige sei von einer Reise aus der Türkei zurückgekommen, teilte das Hauptzollamt München am Dienstag mit. Zöllner kontrollierten diese am Samstag, als sie durch den Gang für anmeldefreie Ware ging.

Beim Röntgen des Handgepäcks entdeckten die Beamten den Goldschmuck. Sie durchsuchten das Gepäck, das verschiedene Lebensmittel enthielt - und stießen auf den Armreif, der eingewickelt in ein Papiertuch in dem Baguette zwischen Käse und Tomaten lag, wie eine Zollsprecherin erläuterte. Die Frau zahlte die fällige Abgabe von 200 Euro und durfte den Schmuck mit nach Hause nehmen.


Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.