Reisen

Fast 20 Prozent mehr Passagiere an bayerischen Flughäfen


sized

Passagiere stehen mit ihrem Gepäck an Check-in-Schaltern am Flughafen. An den bayerischen Flughäfen gab es 2023 mehr Passagiere.

Von dpa

Im vergangenen Jahr sind an bayerischen Flughäfen fast 20 Prozent mehr Passagiere gestartet oder gelandet als im Vorjahr. Das gesamte Passagieraufkommen im Jahr 2023 an den Flughäfen München, Nürnberg und Memmingen betrug etwa 43,8 Millionen, wie das Bayerische Landesamt für Statistik am Donnerstag mitteilte. Das sind 18,7 Prozent mehr als noch 2022. Rund 350.000 Starts und Landungen und damit 7,8 Prozent mehr als im Vorjahr gab es an den Flughäfen im Freistaat 2023.

Das Vor-Corona-Niveau haben die Zahlen allerdings weiterhin nicht erreicht: 53,7 Millionen Passagiere wurden 2019 auf den bayerischen Verkehrsflughäfen abgefertigt, fast 20 Prozent mehr als heuer. Lediglich Memmingen liegt als einziger der drei bayerischen Verkehrsflughäfen mit etwa 64 Prozent mehr Passagieren über dem Vor-Corona-Niveau.

Die meisten Passagiere (84,6 Prozent) starten oder landen 2023 in München. Der Großteil von ihnen, rund 85 Prozent, kommt aus dem Ausland oder reist ins Ausland. In Nürnberg liegt die Quote der Auslandsreisenden bei 94 Prozent.


Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.