Polizei

Betrunkene Frau sperrt sich aus Wohnung aus


sized

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr.

Von dpa

Weil sie sich ausgesperrt hatte, hat eine Frau in Oberfranken innerhalb von zwei Stunden mehrfach die Polizei gerufen. Die betrunkene 39-Jährige habe am Mittwochabend von den Rettungskräften verlangt, ihre Wohnung zu öffnen, statt selbst einen Schlüsseldienst zu holen, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Als die Polizisten das erste Mal bei der Wohnung in Marktredwitz (Landkreis Wunsiedel im Fichtelgebirge) eintrafen, konnte keine Gefahr festgestellt werden. Die 39-Jährige gab laut Polizei an, bei ihrer Mutter übernachten zu können. Kaum waren die Beamten abgerückt, wählte die Frau jedoch erneut den Notruf - über den Abend hinweg insgesamt sechsmal. Trotz mehrfacher Belehrungen habe sich die Anruferin uneinsichtig gezeigt.

Schließlich nahmen die Beamten der Frau das Mobiltelefon ab, um weitere Anrufe zu verhindern. Ein Atemalkoholtest ergab den Angaben zufolge einen Wert von 2,98 Promille. Gegen die 39-Jährige wird wegen des Verdachts des Missbrauchs von Notrufen ermittelt.


Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.