Landkreis Ostallgäu

17-Jähriger nach Messerangriff in Untersuchungshaft


sized

Ein Blaulicht leuchtet an einer Polizeistreife.

Von dpa

In Schwaben soll ein 17-Jähriger bei einem Streit um ein Drogengeschäft einen jungen Mann mit einem Messerstich in den Bauch verletzt haben. Wie die Polizei am Freitag berichtete, wurde gegen den Jugendlichen ein Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen. Die Kripo hatte den 17-Jährigen am Donnerstag festgenommen. Der Angriff hatte sich bereits eine Woche zuvor ereignet, der Täter war aber zunächst mit einem Fahrrad geflüchtet.

Am 25. April soll es in Buchloe (Landkreis Ostallgäu) zu einer Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen und Heranwachsenden gekommen sein. Dabei soll der 17-Jährige erst mit einer Schreckschusswaffe in die Luft geschossen und dann einen 18 Jahre alten Kontrahenten mit dem Messer verletzt haben. Das Opfer kam ins Krankenhaus, war aber nicht lebensgefährlich verletzt. Nach umfangreichen Ermittlungen konnte die Kriminalpolizei den 17-Jährigen als mutmaßlichen Messerstecher identifizieren.


Dieser Artikel ist Teil eines automatisierten Angebots der Deutschen Presse-Agentur (dpa). Er wird von der idowa-Redaktion nicht bearbeitet oder geprüft.