Lesenswert (0) Empfehlen Google +

Artikel vom 21. Januar 2013 10:16, 41 mal gelesen

Basketball: TSV Vilsbiburg

Arbeitssieg für Vilsbiburg gegen Herzogenaurach

Autor: may
Kwame Duku sorgte durch seine Präsenenz unter den Körben für Stabilität in der Baskets Defense (Foto: pr).

Kwame Duku sorgte durch seine Präsenenz unter den Körben für Stabilität in der Baskets Defense (Foto: pr).

Am vergangenen Sonntagnachmittag mussten die Baskets erstmals im neuen Jahr zu Hause ran. Zu Gast war dabei das unangenehme Team der Longhorns aus Herzogenaurach. Am Ende einer intensiven und kampfbetonen Partie konnten die Prote Jungs mit 80:68 den fünften Sieg in Folge feiern. Dadurch festigen die Vilsbiburger den vierten Tabellenplatz in der Regionalliga und bleiben zu Hause weiter ungeschlagen.

"Wir müssen heute bereit sein um den Sieg zu kämpfen." - Mit diesem Worten schickte das Trainergespann Prote/Winter die Spieler in die Partie. Die Woche über wurde intensiv am Reboundverhalten gearbeitet, um gegen die robusten Longhorns unter den Körben die Oberhand zu behalten. In der ersten Halbzeit ging dieser Plan nicht ganz auf. Zwar zeigten sich die Baskets in Viertel Nummer eins (30:22) in der Offensive gewohnt stark, ließen aber in der Defensive viele zweite Chancen der Gäste zu. Im zweiten Viertel kam der Offensivmotor ein wenig ins stottern und Herzogenaurach nutzte diese Schwächephase, um bis zur Halbzeit auf fünf Punkte heranzukommen (45:40).

Nachdem man in der ersten Hälfte das Reboundduell noch an die Gäste aus Herzogenaurach abgeben musste, ging man in den zweiten zwanzig Minuten viel beherzter zu Werke. In der Verteidigung stimmte nun die Abstimmung der Baskets und man lies kaum noch einfache Punkte zu. Am Ende entschieden die TSV'ler die Reboundstatistik mit 41:45 für sich und konnten das dritte (19:15), wie auch das vierte Viertel (16:13) gewinne. Somit ging die kampfbetonte Partie am Ende verdient mit 80:68 an die Hausherren.

Kommendes Wochenende kommt es auswärts an der Säbenerstraße zum Spitzenspiel gegen den Tabellendritten des FC Bayern München.

Für die Baskets spielten (Punkte/Dreier): Kreutzer (3), Sondershaus, Fuca (25/2), Mayr (4), Jurakic (2), Goderbauer (5), Novy (10), Märkl (7/2), Bikandi, Halleran (21/1) und Duku (3)

Kommentare zum Artikel


Artikel kommentieren


Das könnte Sie auch interessieren

Nowitzki sieht trotz Offensivwirbel noch Probleme

Nowitzki sieht trotz Offensivwirbel noch Probleme

New Orleans (dpa) - Nach dem ersten Auswärtserfolg der Dallas Mavericks übernahm Dirk Nowitzki die Rolle als Mahner.

mehr dazu
Anzeige
Anzeige

Verbreitungsgebiet Verbreitungsgebiet Cham Deggendorf Regen Dingolfing Straubing-Bogen Regensburg Landshut Erding-Freising-Kelheim
Anzeige
Anzeige