Volleyball NawaRo Straubing gelingt Überraschungscoup in Offenburg

NawaRo Straubing jubelt über den Sieg bei Tabellenführer Offenburg. Foto: fotostyle-schindler.de

Bei Tabellenführer Offenburg schafft NawaRo Straubing einen überraschend deutlichen 3:0-Erfolg.

NawaRo Straubing hat am Samstagabend in der 2. Volleyball-Bundesliga ein deutliches Ausrufezeichen gesetzt. Beim bislang verlustpunktfreien Tabellenführer VC Printus Offenburg gewannen die Niederbayerinnen glatt mit 3:0 (26:24; 28:26; 25:20). Nach einer zwischenzeitlichen Ergebnisdurststrecke und dem mühevollen Heimsieg gegen Neuwied ist das Team von Benedikt Frank endgültig zurück in der Erfolgsspur. Durch die drei Punkte hat sich NawaRo in der Tabelle zumindest vorübergehend auf Rang zwei vorgeschoben.

"Unser Team ist stark genug, um auch in Offenburg eine gute Leistung zu zeigen", hatte Frank schon vor der Partie gesagt, schob die Favoritenrolle aber ganz klar Offenburg zu. "Wir haben in Offenburg nichts zu verlieren und können befreit aufspielen", sagte Frank. Und genau das tat seine junge Mannschaft.

Im ersten Satz erspielte sie sich bald eine solide Führung und konnte diese halten. Erst zum Ende wurde es noch einmal knapp, doch NawaRo setzte sich mit 26:24 durch. In einem ausgeglichenen zweiten Satz ging es zum Schluss hin und her, doch wieder hatte Straubing das bessere Ende auf seiner Seite. Im dritten Satz setzte sich zunächst Offenburg ab. Doch NawaRo kämpfte sich zurück und sicherte sich somit den Satz und das gesamte Spiel.

"Alle haben heute eine gute Leistung gebracht. Jeder hat seinen Job gemacht. Das war echt fantastisch“, sagte Frank nach der Partie. Den Schlüssel zum Sieg sah der NawaRo-Coach in der Teamleistung: "Wir haben es heute mehr gewollt und unser Glück herausgefordert.“ Auf dieser Leistung will NawaRo nun am kommenden Samstag aufbauen, wenn der SV Lohhof zu Gast ist.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos