Videokolumne Gina speckt ab: Woche 21 – Ein Zwischenstand

Ich habe bisher 24 Kilo abgenommen. Foto: Regina Hölzel

Eines Morgens vor 5 Monaten habe ich den Entschluss gefasst, dass es so nicht weitergeht und dass ich abnehmen will.

Seit diesem Tag habe ich 24 Kilo verloren. Ich wiege immer noch 106 Kilo, aber der Zeiger auf der Waage bewegt sich abwärts.

Ich habe mich auf dem Weg zu einem gesünderen Leben durch harte Zeiten gekämpft und habe einige Erfolge gefeiert. Am Anfang hätte ich mir nie träumen lassen, dass ich irgendwann in der Lage wäre, längere Strecken zu laufen, geschweige denn mehrere Kilometer.

Die Ernährung bereitet mir inzwischen kaum mehr Probleme. Nachdem ich mich durch Riegelwochen gequält und mich anfangs rigoros an meinen Essensplan gehalten habe, habe ich inzwischen meinen Rhythmus gefunden.

Mein Hungergefühl ist endlich wieder ein zuverlässiger Richtwert, ich habe kaum mehr Lust auf Süßes und wenn es mir schlecht geht, mache ich Sport statt zu essen.

Mein Leben so rigoros umzukrempeln hätte ich nie ohne Hilfe geschafft. Meine Familie, Freunde und Kollegen haben mich auch ertragen, wenn ich mal etwas schlechter drauf war. Sie haben mich immer wieder auf die Beine gestellt.

Matthias und das ganze Team vom Bodyeffect haben mich gecoacht und mir den Weg geebnet, damit ich effektiv an meinen Zielen arbeiten kann.

Der größte Halt sind aber meine Leser und Zuschauer. Immer wieder erreichen mich Fragen und motivierende Worte. Der eine oder andere hat mir auch von seinen eigenen Erfolgen berichtet. Das spornt mich natürlich an, weiterzumachen und durchzuhalten.

Über Kommentare mit euren Erfahrungen würde ich mich deshalb wahnsinnig freuen.

Wenn bei euch das Video nicht angezeigt wird, dann versucht es mit diesem Link.

Folge verpasst? Hier gehts zur Themenseite.

Gina speckt ab: Woche 21 – Ein Zwischenstand Gina speckt ab: Woche 21 – Ein Zwischenstand

Eines Morgens vor 5 Monaten habe ich den Entschluss gefasst, dass es so nicht weitergeht und dass ich abnehmen will.

Seit diesem Tag habe ich 24 Kilo verloren. Ich wiege immer noch 106 Kilo, aber der Zeiger auf der Waage bewegt sich abwärts.

Ich habe mich auf dem Weg zu einem gesünderen Leben durch harte Zeiten gekämpft und habe einige Erfolge gefeiert. Am Anfang hätte ich mir nie träumen lassen, dass ich irgendwann in der Lage wäre, längere Strecken zu laufen, geschweige denn mehrere Kilometer.

Die Ernährung bereitet mir inzwischen kaum mehr Probleme. Nachdem ich mich durch Riegelwochen gequält und mich anfangs rigoros an meinen Essensplan gehalten habe, habe ich inzwischen meinen Rhythmus gefunden.

Mein Hungergefühl ist endlich wieder ein zuverlässiger Richtwert, ich habe kaum mehr Lust auf Süßes und wenn es mir schlecht geht, mache ich Sport statt zu essen.

Mein Leben so rigoros umzukrempeln hätte ich nie ohne Hilfe geschafft. Meine Familie, Freunde und Kollegen haben mich auch ertragen, wenn ich mal etwas schlechter drauf war. Sie haben mich immer wieder auf die Beine gestellt.

Matthias und das ganze Team vom Bodyeffect haben mich gecoacht und mir den Weg geebnet, damit ich effektiv an meinen Zielen arbeiten kann.

Der größte Halt sind aber meine Leser und Zuschauer. Immer wieder erreichen mich Fragen und motivierende Worte. Der eine oder andere hat mir auch von seinen eigenen Erfolgen berichtet. Das spornt mich natürlich an, weiterzumachen und durchzuhalten.

Über Kommentare mit euren Erfahrungen würde ich mich deshalb wahnsinnig freuen.

Wenn bei euch das Video nicht angezeigt wird, dann versucht es mit diesem Link.

Folge verpasst? Hier gehts zur Themenseite.

Gina speckt ab: Woche 21 – Ein Zwischenstand Das Ernährungstagebuch

Samstag:

  • Frühstück: Müsli mit fettarmer Milch
  • Mittagessen: Linsencurry
  • Abendessen: Proteinshake

Sonntag:

  • Frühstück: Müsli mit fettarmer Milch
  • Mittagessen: Proteinriegel
  • Abendessen: Quark mit Tomaten und Gurke

Montag:

  • Frühstück: Müsli mit fettarmer Milch
  • Mittagessen: Caprese
  • Abendessen: Zucchininudeln mit Tomatensauce

Dienstag:

  • Frühstück: Müsli mit fettarmer Milch
  • Mittagessen: Caprese
  • Abendessen: Wassermelone

Mittwoch:

  • Frühstück: Müsli mit fettarmer Milch
  • Mittagessen: Proteinshake
  • Abendessen: Käse und Trauben

Donnerstag:

  • Frühstück: Müsli mit fettarmer Milch
  • Mittagessen: Salat
  • Abendessen: Mozzarella und Radieschen

Freitag:

  • Frühstück: Müsli mit fettarmer Milch
  • Mittagessen: Ofenkartoffel mit Sourcream
  • Abendessen: Proteinshake

Samstag:

  • Frühstück: Müsli mit fettarmer Milch
  • Mittagessen: Erbsen Frittata
  • Abendessen: Proteinshake (selbstgemacht)

Gina speckt ab: Woche 21 – Ein Zwischenstand Rezept: Erbsen Frittata

Zutaten:

  • 200g gefrorene Erbsen
  • 50g Käse, gerieben
  • Eine Stange Lauch
  • 6 Eier
  • Petersilie
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung:

Den Lauch putzen und klein schneiden. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen. Den Lauch etwa 2 Minuten andünsten, dann die Erbsen dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Für etwa 5 Minuten unter regelmäßigem Umrühren braten lassen.

In einer Schüssel die Eier mit dem Käse und der kleingehackten Petersilie verquirlen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Das Gemüse in eine gefettete Auflaufform geben und mit dem Ei übergießen.

Bei 220° ohne Umluft für 10 bis 15 Minuten backen, bis die Frittata oben goldbraun ist.

von

2 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos