Straubing Rückblick: Jahresbeginn im Schatten des Rathausbrands

Ministerpräsident Horst Seehofer (l.) kommt eigens in die Stadt, um sich das zerstörte Historische Rathaus anzusehen. Foto: Stadtredaktion Straubing (Archiv)

Januar bis März: Seehofer bringt gute Nachrichten - Pendelbusfahrt nicht mehr kostenfrei

Der verheerende Brand im Historischen Rathaus Ende November 2016 ist auch Anfang 2017 noch beherrschendes Thema. Selbst Ministerpräsident Horst Seehofer kommt in die Stadt, um sich den ausgebrannten Saal anzusehen. Er bringt eine wohltuende Nachricht: Straubing soll Universitätsstadt werden.

Eine "Notausstellung" mit einem Vergelt's Gott für die Feuerwehr organisiert die Gemeinschaft Bildender Künstler (GBK) an Heilig Drei König: Die Einsatzkräfte hatten die Werke der Künstler aus dem brennenden Rathaustrakt gerettet, in dem eigentlich die Winterausstellung hätte stattfinden sollen. Nun zeigt die GBK ihre Werke im Weytterturm und sagt den Freiwilligen "1000-mal Danke".

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 27. Dezember 2017.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos