Straubing Edgar Walths Vorfreude auf sein "Heimspiel"

Will auch bei seinem "Heimspiel" wieder jubeln: Edgar Walth. Foto: Alexaner Gorodnyi

Am Samstag findet Edgar Walths "Heimspiel" statt. Die Vorfreude beim Straubinger Box-Aushängeschild ist groß: "So etwas hat Straubing noch nicht gesehen."

Am Samstag ist es so weit. In der Messehalle in Straubing findet die "Petkos Fight Night" statt - das "Heimspiel" für Edgar Walth. Ein absolutes Novum. "So eine Veranstaltung hat es in Straubing noch nicht gegeben", sagt Hans Buchmeier, der Vorstand des BC Straubing.

Insgesamt 13 Boxkämpfe stehen an. Die fünf Vorkämpfe bestreiten Athleten des BC Straubing aus der 1. Bundesliga, ehe noch sieben Profikämpfe anstehen. Als Highlight und Abschluss findet dann der Kampf zwischen dem Straubinger Publikumsliebling Edgar Walth und Adnan Zilic an.

Die letzten Vorbereitungen für die Veranstaltung laufen bereits. Auch hinter Walth, der seinen ersten Profi-Boxkampf in der ersten Runde nach K.o. gewinnen konnte (Walth: Das ging so schnell, das habe ich erst später richtig realisiert"), liegt eine intensive Vorbereitung.

Nun, da es nur noch wenige Tage bis zum Kampf sind, steigt auch bei Walth das Kribbeln. "Ich hoffe, dass die Leute zahlreich erscheinen, dass die Halle voll ist und dass wir so eine Veranstaltung öfter in Straubing durchführen können." Aber auch eine gewisse Anspannung verspürt der Sympathieträger: "Es ist schon auch Druck dabei, in der Heimat zu boxen. Viele Leute kommen, um mich zu sehen. Dann musst du auch Leistung bringen."

Karten für die Veranstaltung gibt es noch im Vorverkauf und an der Abendkasse. Am Freitag um 13 Uhr findet im "Toni's" in Straubing das öffentliche Wiegen statt. Die Vorfreude bei Edgar Walth ist spürbar. Denn für ihn steht fest: "So etwas hat Straubing noch nicht gesehen."

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos