Zutaten: Du brauchst für circa 10 kleine Gläser 150 Gramm frische oder gefrorene Himbeeren, 125 Gramm weiche Butter, 70 Gramm Zucker, ein Päckchen Vanillezucker, zwei Eier, 200 Gramm Mehl, einen Teelöffel Backpulver, 60 Gramm weiße Schokoraspeln und eventuell rosafarbene Lebensmittelpaste. Für das Frosting brauchst zu außerdem 100 Gramm Himbeeren, 790 Gramm Butter, 150 Gramm Puderzucker, 350 Gramm Doppelrahmfrischkäse und rosafarbene Lebensmittelpaste. Für die Verzierung kannst du Streusel und Himbeeren verwenden.

So geht’s: Zuerst musst du die Himbeeren pürieren, durch ein Sieb streichen und nur das Mark auffangen. Die Butter schlägst du mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig, dann gibst du die Eier hinzu und rührst weiter alles cremig. Das Mehl hebst du mit dem Backpulver unter die Eimasse. Schokoraspel, Himbeermark und etwas Lebensmittelpaste unterrühren und den Teig in eingefettete Gläser füllen. Im vorgeheizten Backofen backst du den Kuchen 25 Minuten bei 180 Grad. Für das Frosting pürierst du den Rest der Himbeeren und streichst sie durch das Sieb, die Butter rührst du mit dem Puderzucker cremig und gibst Frischkäse und Himbeermark hinzu. Mit der Lebensmittelfarbe kannst du den Farbton verstärken. Das Frosting auf den ausgekühlten Kuchen geben, falls es zu flüssig ist, kannst du es im Kühlschrank ein wenig fest werden lassen. Nun kannst du deine Gläser nach Wunsch verzieren – fertig!