Rettenbach Erfolgreiche Theaterpremiere von "Die ausgebuffte Rentner-WG"

Vladira und Lotte fanden heraus, dass der neue Untermieter der Bankräuber ist. Foto: Kröller

Ohne Theater wären Weihnachten und Neujahr in der Gemeinde nur halb so schön.

Dies zeigte sich wieder einmal an der gut besuchten Premiere des diesjährigen Stücks der Katholischen Landjugend "Die ausgebuffte Rentner-WG", eine Krimikomödie von Beate Irmisch, am zweiten Weihnachtsfeiertag. KLJB-Vorsitzender Matthias Kandlbinder konnte in der voll besetzten Turnhalle viele Gäste aus Nah und Fern willkommen heißen. Ein besonderer Gruß galt den Landjugendgruppen aus Süssenbach, Falkenstein und Zell. Vor dem Stück und in den Pausen unterhielten André Hecht und Jonas Pangerl die Besucher musikalisch.

Zum Stück: In der Kasse der Rentner August Stein (Michael Jäger), Johann Wutz (Christian Fuchs), Lotte Bröckel (Verena Schebler) und Kathl Hase (Andrea Graml) herrschte wie so oft chronische Ebbe. Mahnungen und Zahlungserinnerungen türmten sich und der Kühlschrank war wieder einmal leer. Da ließ Kathl sich dazu hinreißen, den Opferstock in der Kirche zu plündern, um am Wurstapparat der Metzgerei Höcherl Leberkäse zu kaufen.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 30. Dezember 2017.

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos