"Wir feiern heute sozusagen unsere Silberhochzeit", sagte Rose Meierhofer, Ehrenamtliche beim Treffpunkt Seniorenbüro (TPS). "Und wer so viel miteinander überstanden hat, den bringt nichts so schnell auseinander." Denn am Montag wurde das 25-jährige Jubiläum des TPS im Historischen Reichssaal gefeiert. Ehrengast und Festredner war Franz Müntefering, der betonte: "Mittlerweile hat man 15 gute Jahre nach Renteneintritt. Verschwenden Sie sie nicht!"

"Hildegard Anke und Rose Meierhofer ist es zu verdanken, dass der Treffpunkt Seniorenbüro sich langfristig in der Stadt verankert hat", sagte Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer. Mittlerweile engagieren sich dort über 300 Ehrenamtliche und investieren über 40.000 Stunden im Jahr. "Ohne den TPS hätten wir ein anderes Regensburg, eine ärmere Gesellschaft", ist sich die Bürgermeisterin sicher. Die Angebote reichen von Leben und Wohnen bis zum Generationendialog. "Ein analoges soziales Netzwerk" nennt sich der TPS etwas selbstironisch in einer Informationsbroschüre. "Wir bieten Schutz vor Einsamkeit", sagte Meierhofer auf dem Festakt zum Jubiläum.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 14. November 2017.