Der starke Schneesturm hat es am Mittwoch den Verkehrsteilnehmern nicht leicht gemacht. Die Polizei meldete 13 Unfälle, die sich auf der A3 und A93 im Landkreis Regensburg zwischen 7.45 und 22.30 Uhr ereignet haben. Ein Mensch wurde leicht verletzt. Der Schaden ist circa 120.000 Euro hoch.

Auf der A93 krachte es neun Mal. Sechs Unfälle ereigneten sich innerhalb kürzester Zeit zwischen 11.15 und 11.25 Uhr zwischen den Anschlussstellen Süd und Pentling in Richtung München, weil plötzlich ein starker Schneesturm einsetzte und die Verkehrsteilnehmer ihre Fahrzeuge zu spät verlangsamten oder den Sicherheitsabstand nicht einhielten. Auf der A3 kam es zu vier Unfällen.

Probleme gab es mit der Rettungsgasse bei den Unfällen im Bereich Pentling. Abschleppdienste konnten nur unter Zeitverzug an mehrere Unfallstellen gelangen, weil Verkehrsteilnehmer nicht vorschriftsmäßig die Rettungsgasse bildeten.