Regen Landrat Michael Adam tritt nicht mehr an

Paukenschlag in Regen: Landrat Michael Adam (SPD) beendet seine politische Laufbahn. Foto: Armin Weigel, dpa

Paukenschlag in Regen: Landrat Michael Adam hat in einer Pressemitteilung seinen Rückzug aus der Politik bekanntgegeben. Wider erster Einlassungen stellt sich Michael Adam nicht zur Wahl als Landrat.

Die Meldung schlug im Landkreis Regen am Freitag ein wie eine Bombe. Völlig überraschend hat Landrat Michael Adam bekanntgegeben, nun doch nicht für die Landratswahl am 24. September dieses Jahres kandidieren zu wollen.

Die Entscheidung, nicht für eine weitere Legislaturperiode als Landrat des Landkreises Regen anzutreten, habe der 32-Jährige nach reiflicher Überlegung gefällt, betont er in einer Pressemitteilung, die am Freitagnachmittag an die Medien geschickt wurde.

„Mein Amt hat mir in den letzten Jahren sehr viel Freude bereitet. Ich habe jedoch stets darunter gelitten, dass ich mein Studium in Regensburg nach meiner Wahl zum hauptamtlichen Ersten Bürgermeister von Bodenmais nicht abschließen konnte. Ich bin nun mit 32 Jahren in einem Alter, in dem ich gerade noch relativ unkompliziert einen berufsbefähigenden, akademischen Abschluss nachholen kann.“

Nach einer möglichen weiteren Legislaturperiode als Landrat wäre dies sicher nicht mehr der Fall, so Adam weiter. Damit steht nun fest: Nach Ablauf seiner ersten und damit einzigen Amtszeit zum 30. November wird Michael Adam ausscheiden.
Sofort das Handtuch zu werfen, kommt für den Bodenmaiser aber keineswegs in Frage, wie er betont: „Bis dahin werde ich mit ganzer Energie weiterhin für die Interessen des Landkreises Regen arbeiten.“

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos