Seit vergangener Woche führt das Polizeipräsidium Niederbayern in Kooperation mit der Verkehrspolizei (VPI) Deggendorf auf der A 3 Geschwindigkeits-, Abstands- und Überholverbotskontrollen durch. Einen Nachmittag lang konnten Medienvertreter diese Kontrollen begleiten.

Treffpunkt für die Verkehrskontrollaktion war am Gründonnerstag die Autobahnmeisterei Pankofen in Plattling. Ausgerüstet mit Warnwesten ging es dann im Kleinbus Richtung A 3 - zunächst stand das Presseteam allerdings auf der A 92 eine halbe Stunde im Stau. Schließlich erreichte die Journalistengruppe aus Zeitungs-, Radio- und Fernsehleuten eine Autobahnbrücke hinter Seebach. Hier standen Josef Maier und eine Kollegin von der VPI seit morgens um 9 Uhr und kontrollierten mit Hilfe von drei Kameras - zwei auf der Brücke sowie einer in der Mittelleitplanke - und der weißen Markierungen auf der Fahrbahn die Abstände der Autos und Lastwagen.Beobachtet wurden die rechte Spur und die Überholspur in Fahrtrichtung Passau, aufgenommen wurde ein Bild des Fahrers und des Kennzeichens.

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 19. April 2017.