Die Asphaltbahn in Kirchdorf wird am Samstag, 17. Februar, Austragungsort eines ganz besonderen Wettkampfs: der zweiten Wisselsinga Asphaltstock-Challenge.

Im Teilnehmerfeld dieses Turniers um den von Bürgermeisterin Liane Sedlmeier privat gestifteten Wanderpokals befinden sich, neben den örtlichen Freizeitasphaltschützen, auch Teams aus Niederbayern, Oberbayern und Rheinland-Pfalz. Es ist eine Art Einladungsturnier, denn sonst würde die Zahl der Nennungen den personellen Rahmen sprengen, so Sepp Moser von den Speedwayfreunden "de Wisselsinga" und Alex Hirschhorn, vom ersten Pokalgewinner "Team TMT-Bikes" zum Osterhofener Anzeiger. Der Grund liegt auf der Hand. Sein Name: Martin Smolinski, Speedway-Ass aus Olching und seinen Worten nach "Halbwisselsinga". Für ihn hatten die Initiatoren der Wisselsinger Fangemeinde und besonderen Freunde dieses außergewöhnliche Turnier letztes Jahr ins Leben gerufen. Und wen reizt es nicht, sich mit dem besten deutschen Speedwayfahrer zu messen?

Den vollständigen Artikel lesen Sie auf idowa+ oder in Ihrer Tageszeitung vom 15. Februar 2018.