NHL St. Louis gleicht Stanley-Cup-Finale wieder aus

Die St. Louis Blues (hier in blau Ryan O'Reilly) haben das Stanley-Cup-Finale ausgeglichen. Foto: dpa

Nach dem 4:2-Erfolg der St. Louis Blues ist das Finale um den Stanley Cup gegen die Boston Bruins wieder ausgeglichen.

Eishockey-Spieler Ryan O'Reilly hat die St. Louis Blues mit zwei Toren zu einem wichtigen Heimerfolg im Finale der nordamerikanischen NHL geführt. Die Blues gewannen am Montag (Ortszeit) das vierte Spiel der Best-of-Seven-Serie gegen die Boston Bruins 4:2 (2:1, 0:1, 2:0).

O'Reilly war mit zwei Toren der Matchwinner aufseiten der Gastgeber. Der 28-jährige Kanadier erzielte sowohl das 1:0 nach nur 43 Sekunden als auch das letztendlich entscheidende 3:2 in der 51. Minute. Die weiteren Treffer der Blues verbuchten Wladimir Tarasenko (16.) und Brayden Schenn (59.). Bei den Gästen aus Boston waren Charlie Coyle (14.) und Brandon Carlo (35.) erfolgreich.

Im Stanley-Cup-Finale steht es nach vier Partien ausgeglichen 2:2. Spiel fünf wird am Donnerstag in Boston im US-Bundesstaat Massachusetts ausgetragen.

 
 

0 Kommentare

Kommentieren

null

loading

Videos